Ellis Fälle

Elli Klinger ermittelt

Blog abonnieren

  • XML

Verwaltung des Blogs

Ellis Fälle von Anfang an...

Bisher vollendet und lektoriert:

 

# Gelebte Leichtigkeit - Wie alles beginnt ...

www.gelebte-leichtigkeit.de

 

# Tödliche Konsequenz - Ellis zweiter Fall

www.toedliche-konsequenz.de

 

# Familien Fiasko - Ellis dritter Fall

www.familien-fiasko.de

 

# Missbrauchter Makel - Ellis vierter Fall

www.missbrauchter-makel.de

 

# Der innere Feind - Ellis fünfter Fall

www.der-innere-feind.de

 

In Vorbereitung:

 

# Riskante Höhenflüge - Ellis sechster Fall

www.riskante-hoehenfluege.de

 

 

Schon das sechste Buch, ziemlich rasch, ich weiß. Aber so ist es. Fragen Sie Elli Klinger, meine Protagonistin, für die ich alle Fälle zu Papier bringe. Ich wäre schon einen Fall weiter, aber das neugierige Gefrage nach ihrer Vergangenheit hat sie irgendwann genervt. Sie wollte endlich einiges klar gestellt haben. Deshalb habe ich einen Band eingeschoben und alles neu numeriert. Band 0 wurde deshalb zu: "Wie alles beginnt..." Aber das ist eine andere Geschichte...


Hier ein paar Sätze von meiner Protagonistin Elli...

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

ich muss meine Schritte genau planen. Ich will endlich Charlotte finden. Wenn Jutta nicht bald ein Lebenszeichen von ihr bekommt, geht sie mir noch daran zugrunde. Und Hans-Peter, ja, der muss warten.

 

Was? Ob ich blonde Haare habe?

 

Nein, schwarz. Pechschwarz. Ach ich verstehe. Das Bild oben auf meiner Seite. Nein, nein, das bin nicht ich. Das ist eine Kollegin von mir, die viel weniger Spaß versteht, als ich und mit ihrer Waffe zu Bett geht. Ich will lieber inkognito bleiben. Sie verstehen, warum. Bekannt sein hat seinen Preis.

 

Wo war ich stehen geblieben?

 

Ach ja. Die letzte Nacht war ziemlich heiß, aber ich muss erst die zwei jungen Frauen in ihrer WG besuchen, bevor ich mit ihm den nächsten Schritt gehen kann. Die Striemen am Rücken der einen waren mehr als verdächtig. Und erst der Inhalt ihres Kleiderschranks. Dass Klaus so abwehrend war mit seinem „Lass die Finger davon“ … so kalt in seinem „ich bin der Kriminalhauptkommissar“-Tonfall habe ich ihn noch nie erlebt. Wozu erzählt er mir dann von den verstümmelten Leichen der verschwundenen Frauen? Jetzt muss ich erst einmal sehen, wie ich ins Büro komme. Mein Fahrrad ist totaler Schrott, so wie ich es gestern Nacht an die Wand gedonnert habe. Hoffentlich bekommt Walter es wieder hin. Walter, der Zuverlässige und mein ex-Freund. Hätte ich ihm erzählt, dass ich verfolgt wurde, hätte es wieder eine Standpauke gehagelt. Rührend wie er sich um mich sorgt. Jetzt will ich aber an etwas Schönes denken. Soll ich ihn anrufen?

 

Wie bitte? …

 

Oh, ich ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt. Wie peinlich ...

 

Elli, Elli Klinger, eigentlich Eleonore, aber so nennt mich nur meine Schwester Rebecca. Etwas über 40 Jahre, mittelgroß, schulterlanges, dunkles Haar und private Ermittlerin.

 

Ich stecke gerade mitten in dem Fall Tödliche Konsequenz

 

Momentan geht alles drunter und drüber, da ist dieser Schuldirektor mit dem sehr ansprechenden Körperbau, der geht mir gar nicht mehr aus dem Kopf. Traurige Geschichte, erst Scheidung, dann verschwindet die Tochter. Dann muss mir Bettina noch dazwischenfunken. Himmel, das bringt alles durcheinander, ich mag sie ja und genieße das Zusammensein mit ihr. Vor allem da es mit Hans-Peter noch nicht zum Äußersten gekommen und es mit ihr immer schön ist. Doch das ist privat und soll es auch bleichen. Viel wichtiger sind diese Mädchen - zu alt, als dass sich die Polizei darum kümmert, aber viel zu jung und naiv zu wissen, worauf sie sich da offensichtlich eingelassen haben. Mich überfällt allerdings eine dunkle Ahnung.

 

Also ich muss jetzt los. Wenn Sie wissen wollen, wie das alles miteinander zu tun hat, lesen Sie doch einfach weiter. Ich habe alles kurz notiert, so wie immer. Über 530 Taschenbuchseiten dichtgedrängte Erzählstränge, mit zwei Ich-Erzählern und Handlungssträngen in neutraler Erzählperspektive wären auch zu viel auf einmal. Übrigens, ich erzähle dort genau wie ich es erlebt habe. Die ganzen furchtbaren Ereignisse rund um den Serienmörder, seine Opfer, diese Studentinnen-Kiste, die ganze Szenerie drumherum eben. Den Täter lernen Sie auch kennen. Ganz aus der Nähe. Meine Nummer haben Sie ja.

 

Bis bald.

 

Oh, beinahe habe ich es vergessen. Da gibt es auch den ersten Band, also die Geschichte, die vor diesem Fall spielt und deshalb ..., oh Mann, Laura! Hättest du das nicht einfacher gestalten können? Na ja, egal.

 

Band 1: Gelebte Leichtigkeit gibt es ab 27.2.2017 als eBook. Als Vorgeschmack quasi. Und mit über 400 Taschenbuchseiten keine Kurzgeschichte. Ich berichte Ihnen, wenn ich genaueres weiß!

 

Ihre Elli Klinger

 

Geschrieben von Laura B. Reich | am